Programm

Fr. 17.04. | The Planetoids & Brennenstuhl | Doppelkonzert [ Indie-Disco / Acid-Pop] |

ACHTUNG: Die Veranstaltung fällt auf Grund auf der derzeitigen Einschränkungen bezüglich des Corona-Virus aus. Weitere Infos findet ihr  >> HIER <<

Einlass: 19:30 | Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt 7€/5€

Auf dieses Zusammentreffen darf man zurecht gespannt sein! Mit den Planetoids und Brennenstuhl geben sich zwei sehr spezielle und wirklich gute Livebands die Klinke in die Hand. Ultratanzbarer Indie-Disco Sound trifft auf ausgefuchste Arrangements,  stabile Grooves und die ein oder andere überraschende Wendung.

Das Konzert von Brennenstuhl im letzten Jahr bei uns im Rabatz war ein echtes Highlight, zusammen mit den Planetoids gibt es von uns eine  absolut handfeste Empfehlung für den Besuch dieses Konzertabends!

mehr Infos zu Brennenstuhl
mehr Infos zu The Planetoids

Sa. 18.04. | Queer Weekend Lounge | lsbttiq – Treff |

ACHTUNG: Die Veranstaltung fällt auf Grund auf der derzeitigen Einschränkungen bezüglich des Corona-Virus aus. Weitere Infos findet ihr  >> HIER <<

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt frei

Die Queer Weekend Lounge ist der gemütliche Treff für lsbttiq, also lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen zwischen 16 und 30 Jahren. Es gibt wie immer Getränke gegen Spende und viel Zeit zum Kennenlernen.

mehr Infos zur Queer Weekend Lounge

So. 19.04. | Vogel frei! Naturlyrik aus Hauptstadt und Hinterland | [Lesung] |

ACHTUNG: Die Veranstaltung fällt auf Grund auf der derzeitigen Einschränkungen bezüglich des Corona-Virus aus. Weitere Infos findet ihr  >> HIER <<

Einlass: 17:30 | Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt frei, Spenden erwünscht 😉

Worte können tanzen und trommeln, können eine Lerche am Himmel zum Singen bringen und einen Fluss über die Ufer treten lassen.

Das behaupten jedenfalls Jutta Over und Lars-Arvid Brischke, denn beide haben die Lust an der Sprache für sich entdeckt. Mit ihren Gedichten machen sie aber auch die Verletzlichkeit der Natur und die Absurdität manchen menschlichen Handels erfahrbar. Die Biologin aus Meppen und der Energie-Ingenieur aus Berlin kennen sich in der Materie gut aus. Ihre Texte spiegeln meist eigene Erfahrungen und Erlebnisse wieder, die sie gern mit dem Publikum teilen. Beide haben bereits eigene Lyrikbände sowie einzelne Gedichte in Literaturzeitschriften, Anthologien und im Internet veröffentlicht. Auf welch kuriose Weise sich nun ihre Wege in Heidelberg kreuzen, erfahrt ihr an diesem Abend.

So. 26.04. | Brot backen mit Flo| Workshop |

ACHTUNG: Die Veranstaltung fällt auf Grund auf der derzeitigen Einschränkungen bezüglich des Corona-Virus aus. Weitere Infos findet ihr  >> HIER <<

Uhrzeit:  14:00 – 17:00 Uhr
Teilnahme auf Spendenbasis
Anmeldung erforderlich

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem leidenschaftlichen Hobby –  Brot und Brötchenbäcker entwickelt. Das Wissen was ich mir in dieser Zeit angeeignet habe würde ich gerne in diesem Workshop mit euch teilen. Wir backen gemeinsam Brezeln, Baguette, Sauerteigvollkornbrot und vieles mehr und am Ende des Workshops bekommt jede*r zum Mitnehmen nach Hause einen eigenen kleinen Sauerteig.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, freuen wir uns über eine Anmeldung. Schreibt uns einfach eine kurze Email an rabatz@hagebutze.de

Sa. 08.05 | Vergessene Welten 2018 | Vortrag & Ausstellungseröffnung |

Uhrzeit:  18:00 Uhr
Eintritt frei

Eine unausgewogene Berichterstattung kann teilweise höchst dramatische Formen annehmen. Auf die bis heute aktuelle Hungersnot in Ostafrika und der Tschadseeregion, von der im Oktober 2017 mehr als 25 Mio. Menschen betroffen waren, entfielen in der 20:00 Uhr-Tagesschau von den von Januar bis Oktober 2017 insgesamt über 2.600 ausgestrahlten Berichten nur 11 Beiträge. Die Überschwemmungen, die in dieser Zeit in Nigeria über 100.000 Menschen zur Flucht veranlassten, wurden sogar in nahezu allen Medien ignoriert.

Die Ausstellung zeigt anhand von zahreichen grafisch aufbereiteten Statistiken auf, dass selbst extremen Katastrophen, die sich in der sog. Dritten Welt ereignen, bei Weitem keine proportionale mediale Aufmerksamkeit gewidmet wird und sie im Vergleich zu Katastrophen, die im „Westen“ stattfinden, an die Peripherie gedrängt oder im extremsten Fall sogar ignoriert werden.

Ladislaus Ludescher hat für diese Ausstellung und die dazugehörende Studie viele 100 Stunden Tagesschau-Material gesichtet und analysiert. Wir freuen uns ganz besonders, dass er sich bereit erklärt hat in einem kurzen Vortrag die wesentlichen Ergebnisse zusammenzufassen und uns eine thematische Einführung in die Ausstellung zu geben. Die Ausstellung wird bis Ende Mai im Rabatz zu sehen sein.

mehr Infos zu „Vergessene Welten 2018“

Sa. 09.05. | Cosmic Mints | Konzert [Psychedelic Fuzz & Roll] |

Einlass: 19:30 | Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt frei, Spenden erwünscht 😉

Psychedelic Fuzz & Roll from another galaxy!

Das scheppert, das rollt, das geht gut nach vorne und macht ordentlich Laune! Richtig schöne handgemachte Mukke mit fusselnden Gitarren, jammernde Orgeln, standfesten Beats und kosmischem Gesang. Die Landung ist vorbereitet – Mints, Please Take Over!

Support: Twisted Tales (HD)

mehr Infos zu Cosmic Mints
mehr Infos zu Twisted Tales

Sa. 23.05. | Jamila & The Other Heroes + Fidel Astro | Konzert [Psychedelic Desert Funk] |

Einlass: 19:30 | Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 7€ / 5€
Bei gutem Wetter Open Air auf unserer Außenbühne!

“We come from manywhere and that’s how we sound!”

Sie kommen aus Syrien, Palästina, Polen, Ost- und Westdeutschland. Bunter zusammengesetzt könnte eine Band wohl kaum sein. Während rassistische Hetze in vielen sozialen Kreisen mehr und mehr akzeptiert wird, sehen es  die fünf Musiker*innen von Jamila & The Other Heroes als ihre Aufgabe, die Vorurteile gegenüber Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte zu brechen und den Reichtum kultureller Diversität hörbar zu machen. Kommt mit auf eine rasant-musikalische Reise zwischen Funk und Psychedelic Rock – Mit wavigen Bassläufen, arabischen Percussionssounds, vibrierenden Gitarrenriffs und politischen Inhalten als starke Antwort auf die Aus- und Abgrenzungsmechanismen unserer Zeit!

Der Abend wird eröffnet von der Heidelberger Jam-Band Fidel Astro mit handfester Impro-Funk Mukke!

mehr Infos zu Jamila & The Other Heroes
mehr Infos zu Fidel Astro

So. 24.05. | Improtheater für Anfänger*innen| Workshop |

Uhrzeit:  11:00 – 17:30 Uhr
Teilnahme auf Spendenbasis
Anmeldung erforderlich

5 – 4 – 3 – 2 – 1 – LOS!  In diesem Workshop erlernt ihr auf spielerische Weise die Kunst des Improvisierens! Anhand von zahlreichen Übungen und Impro-Spielen bekommt ihr einen Einblick in die verschiedenen Grundtechniken des Improtheaters und könnt in kurzen, gemeinsam improvisierten Szenen erste eigene Erfahrungen sammeln.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, freuen wir uns über eine Anmeldung. Schreibt uns einfach eine kurze Email an rabatz@hagebutze.de

Sa. 06.06. | Dystopia | Improtheater |

Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt frei, Spenden erwünscht 😉

Vier Improtheaterspielende und eine Musikerin nehmen euch mit in neue und alte Welten. Kommt vorbei und werdet Ideengeber*innen!

Sa. 20.06. | Queer Weekend Lounge | lsbttiq – Treff |

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt frei

Die Queer Weekend Lounge ist der gemütliche Treff für lsbttiq, also lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen zwischen 16 und 30 Jahren. Es gibt wie immer Getränke gegen Spende und viel Zeit zum Kennenlernen.

mehr Infos zur Queer Weekend Lounge

So. 21.06. | ExoMars – Die Suche nach Lebensspuren auf dem Mars | Markus Nielbock [Vortrag] |

Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt frei, Spenden erwünscht 😉

Seit je her beflügelt der Mars die Fantasie, wenn es um die Frage nach Leben außerhalb der Erde geht. Ob es auf dem Mars jedoch jemals Leben, wie wir es kennen, gegeben hat, ist bisher nicht sicher. In der langen Reihe von spektakulären Erkundungsprogrammen folgt das Projekt „ExoMars“, das gemeinsam von der ESA und Roscosmos betrieben wird. Die erste Sonde umkreist bereits den Mars, um seine Atmosphäre zu untersuchen. Im Jahr 2020 folgt das mobile Labor, das auf der Suche nach gegenwärtigen und früheren Lebensspuren bis zu 2m in die Marsoberfläche bohren wird.

Der Vortrag fasst die momentanen Erkenntnisse über den Mars zusammen und stellt das Programm „ExoMars“ vor. Wir lernen, was die Sonden leisten und welche Ergebnisse sich die Forscher von ihnen erhoffen.

mehr Infos zu Markus Nielbock